8-Tausender-Weg

Beschreibung

An einem Tag über 8-Tausender

Die 8-Tausender Tour führt über die acht höchsten Berge des Lamer Winkels und der Arberregion, durch urwüchsige Felslandschaften und über schmale Wanderwege vom Eck oberhalb von Arnbruck bis auf den Gipfel des Großen Arber. Dabei eröffnen sich immer wieder weite Ausblicke bis nach Tschechien. Ausgangspunkt ist der Berggasthof Eck oberhalb von Arnbruck. Von dort aus geht es mäßig ansteigend durch den Hochwald zum ersten Gipfel, dem Mühlriegel (1.080 m). Dem Berggrat folgend, schließt sich der Ödriegel (1.1156 m) mit Blick in den Lamer Winkel an sowie der Waldwiesmarterl (1.139 m). Über offene Felsformationen und die Gipfel des Schwarzeck (1.238 m) führt der Weg weiter zur ehemaligen Weidefläche am Reischflecksattel (1.125 m), von wo der Kammweg bis zum Heugstatt (1.261 m), einer freien Hochmoorfläche, weiterführt. Am Berggrat entlang an Schachtenflächen folgen der Enzian (1.285 m) und der Kleine Arber (1.384 m). Von der Jugendherberge an dessen Fuß führt der Weg vorbei an der steilen Seewand des Kleinen Arbersees durch den Hochwaldsattel. Über einen Forstweg geht es schließlich zum Großen Arber. Der mit 1.456 m höchste Gipfel des Bayerwaldes ist gegliedert in vier Felsgruppen, die über gut ausgebaute Wege problemlos erreichbar sind. Unterhalb des Gipfels befindet sich das Arberschutzhaus, das am Ende der Tour zu einer Einkehr einlädt und Übernachtungsmöglichkeiten mit Hüttencharakter anbietet.

Info

Arber Bergbahn

Talstation Arber 1

94252 Bayerisch Eisenstein

arber@hohenzollern.com

Tourdetails

Länge: ca. 18,2 km

Gehzeit: ca. 7 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Höhenmeter: auf 589 m, ab 784 m

Markierung: Markierung E 6; Europäischer Fernwanderweg, gelbes Goldsteig Logo

Start- und Zielpunkt: Bergasthof Eck, Eck 2, 93474 Arrach; Arberschutzhaus an der Bergstation „Großer Arber“, 94252 Bayerisch Eisenstein

Anreise

PKW: Aus dem Lamer Winkel bei Arrach Richtung Arnbruck.

ÖPNV: Bhf. Lam, dann Wanderbus Linie 618, RBO 6065 (Mitte Mai bis 31. Oktober) nach Eck, zurück ab Arberbergbahn–Talstation - Brennes nach Lam mit dem Bus Linie 6080.

PARKMÖGLICHKEIT: Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten beim Wanderparkplatz und beim Skilift Eck/Riedelstein.

Tipp

Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, um das Naturschauspiel festzuhalten. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Arberschutzhaus an der Bergstation des Großen Arber.

Erlebnisprofil

Das Gebiet zwischen Mühlriegel und dem Großen Arber ist bekannt als Auerwildschutzgebiet.

Eine durchgehende Höhenlage von über 1.000 m ermöglicht weite Ausblicke in den Bayerischen Wald und Böhmerwald. Vom Gipfel des Großen Arber ist ein wunderschöner Panoramablick bis hin zu den Bergketten der Alpen möglich.

freie Hochmoorfläche, wunderschöne Schachtenflächen und schwimmende Inseln im Kleinen Arbersee

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Ausgewählte Wandertouren
bitte wählen