Paradiestour Lauterbacher Hochtalrunde

Beschreibung

Diese Rundwanderung bei Lauterbach bietet wunderbare Aus- und Weitblicke über den Schwarzwald. Sie führt durch das malerische Sulzbachtal und über die Passhöhe Fohrenbühl mit dem Gedächtnishaus des Schwarzwaldvereins. Das Sulzbachtal gilt als eines der schönsten Hochtäler des Schwarzwaldes. Auf der Rundwanderung „Lauterbacher Hochtalrunde“ bieten sich darüber hinaus viele reizvolle Aus- und Weitblicke. Historische Gebäude wie die Mooswaldmühle oder das „Kapfhäusle“ vervollständigen die Bilderbuch-Schwarzwaldlandschaft. Eine Einkehr im „Gedächtnishaus“ des Schwarzwaldvereins auf dem Fohrenbühl rundet die mäßig anspruchsvolle Halbtagestour ab.

Info

Tourist-Information
Schramberger Str. 5
78730 Lauterbach
Tel. 07422 / 9497-30
Fax. 07422 / 9497-40
tourist-info@lauterbach-schwarzwald.de

www.lauterbach-schwarzwald.de

Öffnungszeiten:

Di. u. Do. 8-12 Uhr und 14-17:30 Uhr
Fr. 8-12 Uhr

 

Tourdetails

Mittlerer Schwarzwald

Markierung

 

Rundtour

Schwierigkeit: leicht

Länge 9,1 km, Gehzeit 2,4 Std

Höhenmeter: auf 230 m, ab 230 m

Start-und Zielpunkt

Wanderparkplatz „Rotwasser“: Sulzbacher Straße, 78730 Lauterbach, Ortsteil: Sulzbach

An-, Abreise

PKW: Von Schramberg oder Hornberg über die L108 bis zum Rathaus Lauterbach, dann in die Albert-Gold-Straße abbiegen und auf der Sulzbacher Straße (K5528) Richtung Sulzbach und weiter bis zum Wanderparkplatz Rotwasser
Parkmöglichkeit: Kostenloser Wanderparkplatz „Rotwasser“

ÖPNV: Buslinie 7484 Schramberg-Lauterbach-Hornberg; Haltestellen Sulzbach Gasth. Neue Brücke, Sulzbach Wilhelmshöhe, oder Fohrenbühl; samstags, sonn- und feiertags Rufbus mit Vorbestellung; Telefon 07721/9927948.

Erlebnisprofil

Vom Turm des Gedächtnishauses auf dem Fohrenbühl hat man eine wunderbare Rundumsicht.

Historische Gebäude wie die Mooswaldmühle oder das „Kapfhäusle“

Startpunkt der Lauterbacher Hochtalrunde ist der Wanderparkplatz „Rotwasser“. In der Mitte des Parkplatzes steigen wir zur K5528 hinunter. Nach Überqueren der Straße folgen wir einem Pfad, der schon bald zu einem Holzsteg über die Feuchtwiese führt. Danach steigt der Pfad nur ein kurzes Stück steil an und führt uns zum malerischen Kapfhäusle. Das Kapfhäusle, wohl das meistfotografierte Haus in Lauterbach, war als sogenanntes „Leibgedinghaus“ Wohnhaus der Altbauern. Vom Kapfhäusle wandern wir zum Mooswald. Auf dem Weg bis dahin müssen wir immer wieder zurückblicken, denn hier ist ein großer Teil des Sulzbachtales zu sehen. Bei guter Sicht ist die ca. 50 km entfernte südliche Schwäbische Alb erkennbar. Am Mooswald wandern wir durch eine Hohlgasse etwa 200 m steil ansteigend zum Kohlplatz. Wir folgen dem Weg nach links und erreichen die Zufahrtsstraße zum „Gedächtnishaus“. Das Gedächtnishaus liegt oben auf dem Gipfel des Mooswaldkopfes nahe der Passhöhe Fohrenbühl. Es wurde 1905 vom Schwarzwaldverein erbaut; der Turm bietet einen großartigen Fernblick. Auf der Passhöhe Fohrenbühl verläuft die ehemalige Grenze zwischen Baden und Württemberg. Die Tour geht weiter, bergab Richtung Hohenreutewald und vorbei am Mooserhof. Wir passieren den sehenswerten Bruckhof und überqueren die K5528; weiter am Gasthaus „Neue Brücke“ vorbei Richtung Kienbronn. Wieder genießen wir eine wunderbare Aussicht von der Hochfläche. Nach links wandern wir nun zum Weiher in Kienbronn, steigen nach links an und gelangen zu einem schönen Rastplatz. Kurz vor dem ehemaligen Gasthaus Hasen queren wir die Talmulde des Rotwassers und gelangen wieder zurück zum Ausgangspunkt.

GPS-Daten

Der downloadbare GPX-Track ist auf allen gängigen GPS Outdoor Navigationsgeräten nutzbar.

Jetzt downloaden
Ausgewählte Wandertouren
bitte wählen